Lagebericht > Ausblick > Forschung und Entwicklung

Forschung und Entwicklung

Mit unseren Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten verfolgen wir das Ziel, die Wettbewerbsposition von Daimler vor dem Hintergrund der anstehenden technologischen Herausforderungen auszubauen. Insbesondere mit innovativen Lösungen für eine emissionsarme und sichere Mobilität wollen wir uns Vorteile im Wettbewerb verschaffen. Darüber hinaus möchten wir mit neuen und attraktiven Produkten, die auf die Anforderungen der Kunden zugeschnitten sind, die Wachstumschancen der weltweiten Automobilmärkte ausschöpfen. Hierzu wird Daimler im Zeitraum von 2012 bis 2013 insgesamt 10,9 Mrd. € für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten einsetzen. 3.45, 3.46 Nochmals deutlich höher als in den vorausgegangenen beiden Jahren sind mit 7,6 Mrd. € die Forschungs- und Entwicklungsleistungen bei Mercedes-Benz Cars. Ein Großteil dieser Mittel fließt in neue Fahrzeugmodelle. Im Rahmen der Wachstumsstrategie »Mercedes-Benz 2020« wird Mercedes-Benz Cars das Modellprogramm bis zum Jahr 2015 um insgesamt zehn neue Fahrzeuge erweitern – und zwar über alle Segmente hinweg, von den neuen Kompakten bis hin zum S-Klasse Segment. Wesentliche Projekte sind auch die Nachfolgemodelle der C- und S-Klasse, der neue smart sowie neue Motoren und alternative Antriebssysteme. Bei Daimler Trucks werden sich die Forschungs- und Entwicklungskosten weiterhin auf einem hohen Niveau bewegen.

3.45

Forschungs- und Entwicklungsleistungen 2012-2013

3.46

Forschungs- und Entwicklungsleistungen
  Ist 2010 Ist 2011 2012-2013
in Milliarden €      
       
Daimler-Konzern 4,8 5,6 10,9
Mercedes-Benz Cars 3,1 3,7 7,6
Daimler Trucks 1,3 1,3 2,3
Mercedes-Benz Vans 0,3 0,4 0,6
Daimler Buses 0,2 0,2 0,4

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung und Anpassung neuer Motorengenerationen, mit denen wir die sich laufend verschärfenden Abgasvorschriften erfüllen, sowie auf Folgegenerationen für bestehende Produkte. Die Erfüllung künftiger Abgasnormen ist auch bei Mercedes-Benz Vans und bei Daimler Buses ein wichtiger Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkt. Insbesondere bei Daimler Buses spielen zudem alternative Antriebssysteme eine wichtige Rolle.

Über die oben genannten Projekte hinausgehend hat Daimler im Forschungsbudget umfangreiche Mittel für neue Technologien eingeplant, mit denen wir die Sicherheit, Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit des Straßenverkehrs verbessern wollen.